Mediendatenbank

5. Verwaltung und Verwaltungsorgane // 5.1 Kreis Stormarn // 5.1.4 Kreistag, Kreisausschüsse

Rationalisierung hilft, das Anwachsen der Verwaltung in Grenzen zu halten

Signatur

V 100 / 47550

Datierung

19. Dezember 1972

Name/ Fotograf/ Druckerei/ Seite

Seite: 3

Provenienz

Lübecker Nachrichten

Im Findbuch anzeigen Original öffnen

Wissen Sie mehr über diese Archivale? Dann teilen Sie Ihr Wissen gerne mit uns. Wir stellen es dann so schnell wie möglich allen zur Verfügung.

Wissen teilen

Enthält/Darin

Herbert Emmerich (CDU) erklärt vor dem Kreistag den neuen Stellenplan für Kreisverwaltung, Kreiskrankenhaus inklusive angegliedertem Kreispflegeheim sowie weiterer Einrichtungen der Kreisverwaltung wie Kreisschlauchpflegerei, Kreisberufsschulen, Krankenwagendienst, Kinderheime, Altenheime und Straßenwärter. Karl-Heinz Garlof (SPD) lobt, dass Beförderungen im gehobenen Dienst durchgeführt worden sind und nur in fünf Fällen den Anträgen nicht stattgegeben werden konnte. Die Personalkosten, die kontinuierlich steigen, sind ein Probelm für die Kreisverwaltung und es wird mitgeteilt, dass Landrat Wennemar Haarmann und der Kreisausschuss hier gegen Rationalisierung vorgehen. Insgesamt sieht der Plan, der vom Kreistag genehmigt wird, nur zehn Mehrstellen 1973 vor.