Mediendatenbank

7. Bauwesen // 7.7 Denkmalpflege, Denkmäler

Braaker Mühle jetzt unter Denkmalschutz gestellt

Signatur

V 100 / 65192

Datierung

10. Dezember 1983

Name/ Fotograf/ Druckerei/ Seite

Seite: 17

Provenienz

Lübecker Nachrichten

Enthält/Darin

Mühlenbauer Reimers (Papendorf) errichtet 1849 auf dem "Röthberg" in Braak, das seit 1310 dem Kloster Reinbek und dem Hamburger Domkapital gehört, eine Windmühle nach holländischen Vorbild, aber sowohl er als auch sein Nachfolger, Müller Ahlers, gehen mit der Mühle pleite und erst der dritte Besitzer, Müller Karl Heinrich Christoph Lessau aus Wulksfelde, der die Mühle 1859 erwirbt, führt die Mühle erfolgreich und auch 1983 ist die Mühle, an die eine Großbäckerei und der Heinrichshof in Witzhave angeschlossen ist, noch im Besitz der Familie Lessau und sie wird vom Landesamt für Denkmalschutz in Schleswig-Holstein unter Denkmalschutz gestellt, da sie neben den Windmühlen in Zarpen und Schönningstedt die letzte intakte Windmühle in Stormarn ist, da die Windmühlen in Wolkenwehe, Bad Oldesloe und Meilsdorf keine Windräder mehr besitzen