Mediendatenbank

5. Verwaltung und Verwaltungsorgane // 5.1 Kreis Stormarn // 5.1.4 Kreistag, Kreisausschüsse

4. Bauabschnitt des Stormarnhauses

Signatur

V 100 / 69360

Datierung

21. Juni 1967

Name/ Fotograf/ Druckerei/ Seite

Seite: 7

Provenienz

Stormarner Tageblatt

Im Findbuch anzeigen Original öffnen

Wissen Sie mehr über diese Archivale? Dann teilen Sie Ihr Wissen gerne mit uns. Wir stellen es dann so schnell wie möglich allen zur Verfügung.

Wissen teilen

Enthält/Darin

Baugeschichte des Stormarnhauses und des Sitzungssaales, dessen Entwurf und Bauleitung durch das Kreisbauamt übernommen wird, während zudem noch das Holsteinische Ingenieurbüro Lübeck, Diplom-Ingenieur R. Kraege (Hamburg-Wandsbek), Gartengestalter Gerdes (Worpswede), Bildhauer Ulrich Beier (Hamburg), Graphiker Georg Weiland (Lübeck), die Firma August Wegner (Berlin), Kunstschmied Heinz Neumann (Hamburg) und Bildhauer Rolf Goerler (Lütjensee) beteiligt sind und der Bau wird am 16. Dezember 1960 vom Kreistag zwar grundsätzlich beschlossen, aber ein endgültiger Beschluss erfolgt erst am 10. April 1964, worauf die Bauarbeiten im November 1965 begonnen werden und über den Bau beraten Kreistag, Bauausschuss, Kreisausschuss und Kulturausschuss diverse Male, während Mitglieder des Kreis- und des Bauausschusses auch Exkursionen übernehmen, um andere Kreistagssitzungssäle zu begutachten und anlässlich des 100jährigen Bestehens des Stormarner Kreistages wird der Kreistag einen Rückblick auf die Geschichte der Selbstverwaltung seit 1867 halten und den neuen Sitzungssaal eröffnen