Mediendatenbank

2. (Teil-) Nachlässe // 2.1 Nachlass Johann Heinrich Flögel

Private Korrespondenz

Signatur

S 80 / 4

Datierung

1843 - 1857, 1878, 1887

Enthält/Darin

Enthält u.a.: - Briefentwurf an Rittmeister A. von Lowtzow wegen Anstellung auf Amtsstube Reinbek 1850; - eingegangene Briefe von A. von Lowtzow (Glückstadt) 1843-1857; von Bruder Adolph Flögel 1849-1850; Von Lübbes (Altona) wegen Empfehlung Flögel an von Lowtzow 1852; von Edward B. Banks (Lübeck) über Taxonomie 1853-1854; von A. Steinhäuser (Wandsbek) über Neuigkeiten aus Bad Oldesloe, Königsbesuch und Wanderbücher, freie Copisten-Stelle in Wandsbek 1854-1857; von Wiese [oder Wiehe] (Trittau) über Amtsgeschäfte und Küstenklatsch 1855-1857; von Oehlers (Tremsbüttel) wegen Bewerbung Flögels nach Bordesholm 1857; von H.J. Kiehn (Hamburg) wegen Arbeitsstelle für Adolph Flögel 1857; von Korporal A. Petersen (Kopenhagen) wegen Legitimation für Peter N.W. Stehn aus Oststeinbek 1857; von H. Carstens (Altona) über Amtsgeschäfte 1856; von Buchhandlung Perthes Besser und Mauke (Hamburg) wegen naturwissenschaftlicher Bücher 1856; von H. Brinckmann (Ahrensburg) an Reimers wegen Amtsgeschäften 1856; von Gottsche (Altona) wegen botanischer Fachliteratur 1857; von Butenschön (Bordesholm) wegen Bewerbung Flögels nach Bordesholm 1857; von Obergerichtsadvocat L. Mäden wegen Einstellung von Adolph Flögel 1857; von N.N. [vermutlich Doris Jens] 1857; von Reimers (Wandsbek) auf Bewerbung Flögels als Actuar 1857; Bettelbrief von N.N. 1878; von N.N. (Preetz) 1887; - ausgegangene Briefe an A. von Lowtzow 1850, 1852; an Frl. J. von Lowtzow 1851