Mediendatenbank

Aufbau einer Elektrizitätsversorgung für den Kreis Stormarn aus der Überlandzentrale in Lübeck-Herrenwyk

Signatur

E 100 / 3

Datierung

1909 - 1911

Fototyp/ Umfang/ Maßstab

225 Blatt

Format/Band

Band 1

Im Findbuch anzeigen Original öffnen

Wissen Sie mehr über diese Archivale? Dann teilen Sie Ihr Wissen gerne mit uns. Wir stellen es dann so schnell wie möglich allen zur Verfügung.

Wissen teilen

Enthält/Darin

Enthält u.a.: Lieferbedingungen von Zweckverbands-Elektrizitätswerk der Orte Stellau, Stapelfeld, Braak, Papendorf, Kronshorst, Stemwarde, Willinghusen, Langelohe, o.D.; Hanseatische Siemens-Schuckert Werke an Ingenieur Emil Pein wegen Ausdehnung des Versorgungsbezirks der Überlandzentrale Lübeck auf Stormarn, 1909; Fragebogenaktion an Gemeinden hinsichtlich Ermittlung von Stromverbrauch, 1910; Kreisblatt für Stormarn 1. April 1910, Bekanntmachung Fragebogenaktion wegen Überlandzentrale; Schriftverkehr Hanseatische Siemens-Schuckert Werke und Landrat Joachim von Bonin wegen Einbeziehung sämtlicher Stormarner Gemeinden in Fragebogenaktion, April 1910; Sammelbogen zur Fragebogenaktion, 1910; Separat-Verhandlungen von Hanseatische Siemens-Schuckert Werke mit Stadt Bad Oldesloe, April, Mai 1910; Vorhaben der Gemeinde Stellau zur Errichtung eines eigenen Elektrizitätswerks, 1909; Vorhaben der Gemeinden Bergstedt, Hoisbüttel, Tanstedt, Wilstedt zur Errichtung eines eigenen Elektrizitätswerks, Mai 1910; Vorhaben der Gemeinden Fischbek, Neritz und Elmenhorst zur Errichtung eines eigenen Elektrizitätswerks, Januar 1911; Vorhaben der Gemeinden Jersbek, Langereihe und Klein Hansdorf zur Errichtung eines eigenen Elektrizitätswerks, Januar 1911; Vorhaben der Gemeinde Trittau zur Errichtung eines eigenen Elektrizitätswerks, September 1911; Hinweis auf Verhandlungen der Gemeinden Bergstedt und Meiendorf mit auswärtigem Stromversorger, November 1911; Mitteilungen aus Reinfeld, Ahrensburg, Alt-Rahlstedt, Bargteheide, Barsbüttel, Lemsahl-Mellingstedt, Neuhof, Poppenbüttel, Reinbek, Schiffbek über Stromkosten beim lokalen Elektrizitätsversorger, 1911; Landwirtschaftlicher Kreisverein Versammlung und Resolution wegen Elektrizitätsversorgung, 14. Januar 1901; Schriftverkehr zwischen Landrat Joachim von Bonin und Landräten von Kreis Segeberg und Kreis Herzogtum Lauenburg wegen Zusammenarbeit bei Elektrizitätsversorgung, 1910; Hanseatische Siemens-Schuckert Werke an Landrat Joachim von Bonin wegen Preisgestaltung Strombezug, 24. März 1910; Bekanntmachung einer unparteiischen Beratungsstelle für elektrische Anlagen durch Verbund der schleswig-holsteinischen landwirtschaftlichen Genossenschaften e.V., Juni 1910; Gutachten mit Tabellen von Ingenieur Emil Sinell über das Projekt einer elektrischen Stromversorgung für den Kreis Stormarn, 20. November 1911; Ankündigung zu Vortrag von Emil Sinell über Anschluss an Überlandzentrale Lübeck bei Kreistag am 20. Dezember 1911; Bericht über den Stand der Frage, betreffend den Anschluss des Kreises Stormarn an die Überlandzentrale Lübeck, Abdruck aus Wandsbecker Bote vom 24. Dezember 1911; Stromlieferungsvertrag zwischen Harbker Kohlewerke AG und Überlandzentrale Weferlingen und Umgegend eGmbH, 27. Februar 1909; Stromlieferungsvertrag Landkreis Krefeld und Rheinisch-Westfälisches Elektrizitätswerk AG, 20. Februar 1906; Sitzungsbericht der Stadt Koblenz wegen Errichtung einer Überlandzentrale, 8. April 1910; Deutscher Landwirtschaftsrat, Abhandlung "Elektrizität im Dienste der Landwirtschaft", 1909; Zeitungsartikel, o.D.; Artikel von Gustav Fischer "Sollen kleine Überlandzentralen gebaut werden?" in Maschinen-Zeitung, Beilage zu Illustrierte Landwirtschaftliche Zeitung vom 1. April 1910; Zeitungsartikel "Der Kreis Herzogtum Lauenburg und die Überlandzentralen", 14. April 1910; Artikel "Die Bedeutung der Wasserkräfte für Überland-Zentralen", Sonderabdruck aus Nr. 86 des "Tags" vom 14. April 1910.